Rufen Sie uns an
Rufen Sie uns unter  09131 781-781  an.
Schreiben Sie uns
Schreiben Sie uns unter information@vr-bank-ehh.de.
Immobilien

Genießen Sie Ihren Lebensabend mit finanzieller Freiheit

Wer eine Immobilie besitzt, kann im Alter auf schmerzliche Einschnitte in den Lebensstandard verzichten. Der Immobilien- oder Leibrente sei Dank.


Kontakt aufnehmen

Leibrente – was ist das?

Als Leibrente wird eine Form der Immobilienrente bezeichnet, die es Immobilieneigentümern ermöglicht, ihr Haus oder ihre Wohnung gegen eine lebenslange Rente zu verkaufen und gleichzeitig darin wohnen zu bleiben. Dies wird notariell im Grundbuch eingetragen.

Welche Optionen gibt es?

Den Kaufpreis für Ihre Immobilie erhalten Sie im Regelfall in Form einer Rente, also in wiederkehrenden Teilzahlungen gleicher Höhe. Diese können monatlich, quartalsweise oder jährlich geleistet werden. Auch die Zahlung einer höheren Einmalsumme ist möglich oder eine individuelle Kombination beider Modelle. Dies kann besonders dann, wenn Sie für Ihre Immobilie noch eine Restschuld zu begleichen haben, interessant sein.

Sie können ihre Immobilie gegen eine Leibrente nicht nur an eine Stiftung oder einen kommerziellen Leibrentenanbieter veräußern. Auch Familienmitgliedern wie beispielsweise Ihren Kindern können Sie Ihre Immobilie gegen eine Rentenzahlung und Ihr lebenslanges Wohnrecht verkaufen. Ihr Vorteil: Durch dieses Vorgehen fällt keine Schenkungssteuer an.

Mit welcher Rentenhöhe kann ich rechnen?

Der Preis für Ihre Immobilie hängt von deren Verkehrswert ab. Daneben ist der Wert des Wohnrechts die entscheidenden Faktoren. Für eine grobe Berechnung hilft folgende Formel: Wert der Immobilie – Wert des lebenslangen Wohnrechts = zu verrentender Betrag.

Lohnt sich eine Leibrente auch für mich?

Die Leibrente kann viele Funktionen erfüllen: So kann sie ganz klassisch Ihre Rente aufstocken, aber auch eine Restschuld bei der Tilgung eines bestehenden Darlehens ablösen. Außerdem geht nach dem Abschluss einer Leibrente die Verpflichtung zur Instandhaltung der Immobilie auf den neuen Eigentümer über und Sie gewinnen ein Stück Freiheit. Darüber hinaus können Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre/n Lebenspartner/in als Empfänger/in des lebenslangen Wohnrecht einsetzen und diese/n so nach Ihrem Tode absichern.

Was passiert, wenn ich ins Pflegeheim umziehe?

Wenn Sie Ihre eigene Immobilie dennoch verlassen müssen, dann stehen Ihnen bis an Ihr Lebensende die Mieteinnahmen aus der Untervermietung zu.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, mit der Leibrente zu starten?

Wenn Sie mindestens 65 Jahre alt sind, lohnt es sich eine Leibrente abzuschließen. Einige kommerzielle Anbieter bieten Leibrenten auch erst für Verkäufer ab 70 Jahren an. Generell gilt: Je älter Sie sind, desto höher fallen Ihre Rentenzahlungen aus. Sind Sie jünger und möchten von den Vorteilen der Leibrente profitieren, können Sie aber auch eine Mindestlaufzeit für die Auszahlphase vereinbaren.

Sie möchten noch mehr über die Leibrente erfahren? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu unseren Experten auf.



Kontakt aufnehmen
Zurück vorwärts